Vollstationäre Pflege

Wir bieten eine qualifizierte Betreuung, Pflege und Versorgung und gehen dabei stets auf die individuelle Situation unserer Bewohner ein. Grundlage unseres Pflegeverständnisses ist das christliche Menschenbild, das in unserem Leitbild verankert ist. Großen Wert legen wir auf ganzheitliche und aktivierende Pflege, die wir mit den Bewohnern, ihren Angehörigen und Hausärzten abstimmen. Unser Ziel ist es, die Gesundheit und die Eigenständigkeit unserer Bewohner zu erhalten und zu fördern. Dabei gilt: So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.

Pflege verstehen wir als Beziehungsprozess. Wir betrachten den älteren Menschen als eine Ganzheit von Körper, Seele und Geist, der in ständiger Beziehung zu seiner Umwelt steht. Unser pflegerisches Handeln orientiert sich am Pflegemodell von Monika Krohwinkel und selbstverständlich bilden sich unsere Mitarbeiter ständig weiter.

Kurzeitpflege

Für Senioren, die nur ein paar Tage oder Wochen die Geborgenheit eines Pflegeheimes suchen oder deren pflegende Angehörige zeitweise Unterstützung benötigen, ist in unserem Haus auch Kurzzeitpflege möglich.

Pflege dementiell veränderter Menschen

Neben den Erkenntnissen zu der demografischen Altersentwicklung unserer Gesellschaft stellen die Experten aus Sozialpolitik und Medizin eine starke Zunahme der demenziellen Erkrankungen im Alter fest. Über 2/3 der Bewohner in deutschen Pflegeheimen sind von Demenz betroffen. Die Demenzerkrankung ist der wichtigste Grund für einen Einzug in ein Pflegeheim.

Auch in unserer Einrichtung leben Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Ihre Pflege bedeutet für uns, wir sind verantwortlich für das Wohlergehen und Wohlfühlen der demenzkranken Bewohner. Die Selbstbestimmung des dementen Menschen soll in allen Aktivitäten des täglichen Lebens eine zentrale Rolle spielen. Wir verfolgen das Ziel, dass Ihnen nicht durch wohlmeinende Unterstützung und Anleitung gesellschaftliche Erwartungen aufdiktiert werden und sie in ihrer mangelnden Alltagskompetenz ständig kritisiert und korrigiert werden.

Unsere klaren Ziele sind deshalb:

  • dem Demenzkranken mit Respekt zu begegnen
  • seine real-aktuelle Wirklichkeit zu erkennen
  • ihm in seiner Wirklichkeit zu begegnen
  • auch schwer annehmbare Veränderungen zu akzeptieren und auszuhalten
  • die noch vorhandenen Fähigkeiten zu nutzen und zu unterstützen
  • Nähe zulassen und Zuwendung geben.

Die Pflege und Betreuung demenziell veränderter Bewohner ist sehr speziell und komplex. Ständig kommen auf die Pflegenden neue Erkenntnisse aus der Fachwelt zu. Aus diesem Grund ist unsere Pflegedienstleiterin verpflichtet, entsprechende Fachliteratur vorzuhalten und entsprechende Fort- und Weiterbildungen anzubieten.

In unserem Sozialen Betreuungsdienst sind zur Zeit 9 Mitarbeiter als Betreuungsassistenten nach §87b beschäftigt.

Hier finden Sie nähere Informationen.

Alten- und Pflegeheim St. Josef

Nordring 4
66333 Völklingen

Tel.: 06898  207-0
Fax: 06898  207-220

Alten- und Pflegeheim St. Josef

Nordring 4
66333 Völklingen
Telefon:06898 207-0
Telefax:06898 207-220
Internet: www.altenheim-voelklingen.de www.altenheim-voelklingen.de

Ansprechpartner

Axel Lindemann

Heimleiter

Telefon:06898/207-0
Telefax:06898/207-220
E-Mail:axel.​lindemann@​marienhaus.​de

Barbara Scherer-Baurowicz

Pflegedienstleiterin

Telefon:06898/207-0
Telefax:06898/207-220
E-Mail:barbara.​scherer-​baurowicz@​marienhaus.​de